Positionen

Überragende Resonanz bei der Initiative der Freien Wähler Gemeinschaft FWG zum Thema Grubenflutungen

| Keine Kommentare

 

Die Freie Wähler Gemeinschaft FWG Saarwellingen unterstützt die Aktionen der IGAB gegen die Grubenflutungen und informierte am vergangenen Samstag auf dem Schlossplatz zu diesem Thema. Die gemeinsame Forderung an die Landesregierung, die hier betroffenen 600.000 Menschen und ihre Heimat nicht zum Experimentierfeld für Grubenflutungen in einem bisher nie dagewesenen Ausmaß zu machen, stießen in der Bevölkerung und eine unerwartet große Resonanz.

Zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr fanden sich viele Betroffene am FWG-Stand ein und machten schriftlich ihre Einwendungen geltend. Ebenso wurde die Online-Petition von vielen unterstützt, die auch ausReisbach, Schwarzenholz und der Umgebung gekommen waren.m Die sofortige Aussetzung des Genehmigungsverfahrens zum Gruben- wasseranstieg und die Aufhebung jeglicher bisheriger Genehmigungen zur Flutung des Bergwerks Saar, so war die einhellige Meinung müssten von der Politik zwingend umgesetzt werden und Rechtssicherheit für Entschädigungsleistungen hergestellt werden.

Wer noch die Petition unterstützen will, kann dies auf der Webseite www.fwg-saarwellingen.de auch in den kommenden Tagen noch tun, um den Politikern im Land deutlich zu machen, dass man nicht mit der bisherigen Entwicklung zufrieden ist. Die Initiative der Freien Wähler Gemeinschaft hat jedenfalls mit dieser Aktion deutlich gemacht, dass es sich lohnt, klar seine Meinung zu äußern und gegen Entwicklungen anzukämpfen, die für die Zukunft von erheblicher Bedeutung sein werden.

Die FWG bedankt sich für das große Interesse, das die Besucher zeigten, indem sie auch im Gespräch mit den anwesenden Orts- und Gemeinderatsmitgliedern das Thema intensiv diskutierten. Dass Konzerne versuchen, sich aus der Verantwortung zu stehlen und die ihnen per Gesetz auferlegten Folgekosten ihrer Tätigkeiten gerade zu stehen, stößt in der Bevölkerung offensichtlich nicht auf Akzeptanz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.