Kultur • Sport • Freizeit

Kulturelles und sportliches Leben als Indikator für eine lebendige und attraktive Gemeinde

Veränderte Anforderungen
Anpassung des kulturellen und sportlichen Lebens an die demografischen Veränderungen.
Negative Auswirkungen auf Vereine als tragende Säulen eines breiten Spektrums von Angeboten verhindern.

Ehrenamt
Ehrenamtliche Arbeit weiter ausweiten, fördern und unterstützen. Notwendige Infrastruktur anpassen, erhalten und ausbauen. Vereine, Gruppierungen und Organisationen unterstützen.

Förderung der Vereine
Bewahrung der Vereinskultur durch Förderung von Aktivitäten. Angebote für alle Altersgruppen mit ansprechendem und breitem Angebot entwickeln und bereitstellen.

Standortfaktor
Umfassendes Angebot und attraktive Möglichkeiten zum Leben in natürlicher, ländlicher Umgebung als Standortfaktor sichern. Kooperation von Vereinen mit Schulen und Einrichtungen der Jugend- und Seniorenarbeit intensivieren.
Nachmittagsbetreuung in den Schulen und Kooperation bei Projekten der Jugendarbeit oder Angeboten für Senioren verstärken.

Zusammenarbeit von Vereinen
Neue Ideen diskutieren und Partnerschaften gründen – auch in Kooperation mit anderen Vereinen, Institutionen oder Trägern. Herausforderungen und Auswirkungen analysieren und in Lösungsmodelle umsetzen.

Erfolgreiche Infrastrukturmaßnahmen fortführen
Sportstätten in gutem Zustand erhalten und funktionell ausbauen – Beispiel: Die Sport- und Spielhalle ist im Innen und Außenbereich optimiert. Beispiel: Der Kunstrasenplatz „Am Schäferpfad“ steht in Verbindung mit Tartanlaufbahn zentral für Schulsport und Vereinsarbeit zur Verfügung und wertet die Schule „An der Waldwies“ deutlich auf (Schulstandort).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.